E-Commerce

Marvin Meyke,

Black Friday: Dematic rüstet Online-Händler für Auftragsspitzen

Am Black Friday und dem Cyber Monday am 29. November beziehungsweise 2. Dezember rechnen Online-Händler wieder mit Rekordumsätzen. Mit seinen Automatisierungssystemen möchte Dematic die Händler optimal auf solche Peaks vorbereiten.

© Dematic

Aufgrund umfangreicher Angebote und Aktionen sind an diesen Tagen die Bestellungen außergewöhnlich zahlreich. Trotzdem erwarten Kunden auch in solchen Situationen schnelle und fehlerfreie Lieferungen. Das Dematic Multishuttle, das Taschensortiersystem und auch die neue Micro-Fulfillment-Lösung des Unternehmens lassen sich entsprechend, um solche Auftragsspitzen reibungslos abdecken zu können.

Umsatzstärkste Tage für den Online-Handel
"Der Black Friday und der Cyber Monday sind für den E-Commerce die umsatzstärksten Tage im Jahr. Die intralogistischen Prozesse sind der erhöhten Auftragslage aber nur dann gewachsen, wenn sie vollautomatisch, skalierbar und optimal aufeinander abgestimmt sind", sagt Jessica Heinz, Leitung Marketing und Business Development Dematic Central Europe.

So gingen etwa bei einem der größten Online-Modehändler Europasam Black Friday im vergangenen Jahr bis zu 4.200 Bestellungen pro Minute ein. Dematic bietet mit dem Taschensortiersystem eine Lösung, die speziell auf die Anforderungen in der Fashion-Industrie zugeschnitten ist. Das automatisierte Hängesystem auf Rolladaptern lagert und sortiert sowohl Hänge- und Liegeware als auch flach verpackte Gegenstände und Kartons. Die Artikelaufnahme in die Tasche erfolgt ebenso wie die Entleerung automatisch. Bis zu 40.000 Taschen pro Stunde transportiert die Anlage in Spitzenzeiten.

Anzeige

Eine Lösung für Omni-Channel-Unternehmen mit einem breit gestreuten Sortiment ist das Dematic Multishuttle. Das System koordiniert sämtliche Abläufe zwischen Lager, Kommissionierung und Verpackung automatisch. Dafür besteht es aus einem Regalsystem, Shuttles, Liften und dem Warehouse Execution System (WES). Auch diese Dematic-Lösung lässt sich bei Peaks skalieren: Die Hochgeschwindigkeitsshuttles lagern bis zu 1.200 Artikel pro Stunde ein- und aus.

Herausforderndes Retourenaufkommen
Ein weitere Herausforderung im Anschluss an die Auftragsspitzen ist ein erhöhtes Retourenaufkommen.  Retournierte Artikel gehen automatisch in das Taschensortiersystem von Dematic zur Pufferung zurück. Auf diese Weise stehen Aktionsartikel innerhalb kurzer  Zeit für eine erneute Anforderung zur Verfügung.

Dematic-Micro-Fulfillment-Lösung für die letzte Meile
Ein erheblicher Kosten- und Zeitfaktor im E-Commerce sind insbesondere die letzten Meilen. Speziell für diesen Bereich hat das Unternehmen die Dematic-Micro-Fulfillment-Lösung auf den Markt gebracht. Aufgrund der kompakten Bauweise ist es möglich, das System im urbanen Raum direkt an der Rückseite eines Einzelhandelsgeschäfts oder als separates städtisches Fulfillmentzentrum zu installieren. Die Nähe zum Endverbraucher oder zu seiner Abholstation sorgt für kürzere Wege und verringert damit die Lieferzeiten und -kosten deutlich.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues Modell

TGW präsentiert neues Regalbediengerät

Mit dem Mustang E+ präsentiert TGW im Miniload-Bereich eine neue Entwicklungsstufe. Die Weiterentwicklung des Mustang E soll hohe eine Fahr- beziehungsweise Hubleistung sowie hervorragende Anfahrmaße sowie Intelligenz in Steuerung und Design...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite